Sicher und anschaulich gemacht

die Jagdsignale

Jagdsignal – Hahn in Ruh

Das Jagdleitsignal „Hahn in Ruh“ ist die inoffizielle Bezeichnung für „Aufhören zu schießen“. In Deutschland sind insbesondere zwei Jagdleitsignale von entscheidender Bedeutung:

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Jagdsignal

Jagdsignal – Treiber in den Kessel

Jagd vorbei, Jagdsignal das als Leitsignal bei einer Treibjagd verwendet wird.

Es ist auch gleichzeitig das Signal das angibt, das mit dem vorangehen der Treiber, die Schützen nur noch aus dem Treiben hinausschießen dürfen.

Quelle: http://deutsches-jagd-lexikon.de/index.php?title=Treiber_in_den_Kessel

Jagdsignal – Anblasen des Treibens

Das Ganze – Anblasen des Treibens: Die Jäger dürfen ihre Waffen laden und freigegebenes Wild beschießen. Die Treiber, sofern eingesetzt, beginnen mit ihrer Arbeit.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Jagdsignal

Lust auch mal in ein Plesshorn zu spielen?

Wir helfen gerne dabei.

Einfach durch die Jagdprüfung! Jagdschule Hohe Heide.